Deutsche Grammophon AG

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Translate into Flagge-grossbritannien-wehende-flagge-25x38.gif Spanish-flag-2.gif Schwed4.gif Italien15.gif China2.gif Portugal13.gifFrankreich20.gif Dutch-flag-13.gif Greece-flag-2.gif Russian-flag-4.gif Norwegen flagge gif.gif Ungarn flagge.gif Suedafrika fahne.gif Tschechien-fahne.gif Globe-50.gif and many more languages
ACHTUNG! Nach der Übersetzung funktionieren die Links mit den Flaggen nicht mehr! Weitere Sprachen können nur auf der Originalseite ausgewählt werden!



Informationen zur Firma Deutsche Grammophon AG

1898 gründete der Deutsch-Amerikaner Emil Berliner in Hayes (Grafschaft Middlesex, heute London Borough of Hillingdon) die Gramophone Company[1] und am 6. Dezember 1898 zusammen mit seinem Bruder Josef Berliner in Hannover als Tochtergesellschaft die Deutsche Grammophon-Gesellschaft. Von hier aus erschloss das Unternehmen den europäischen Markt für das von den Gebrüdern erfundene Grammophon.

Am 1. Januar 1900 wurde die Deutsche Grammophon-Gesellschaft in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 40 % der Aktien blieben in Hannover bei der Deutschen Grammophon AG, die übrigen Aktien gingen an die Gramophone Company in Hayes. Dies führte im Ersten Weltkrieg dazu, dass die Deutsche Grammophon AG und die Grammophon-Spezialhaus GmbH, die sich mehrheitlich in ausländischem Besitz befanden, vom Deutschen Reich beschlagnahmt wurden und die britische Gramophone Company enteignet wurde. 1917 wurde die Deutsche Grammophon AG an die Leipziger Polyphon Musikwerke AG verkauft und der Unternehmenssitz von Hannover nach Berlin verlegt.

Nachdem zunächst ein Engel das Markenzeichen der Gebrüder Berliner war, wurde dieser durch den heute weltberühmten, vor dem Grammophon sitzenden Hund namens Nipper[2] abgelöst. Das Markenzeichen His Master’s Voice wurde nach einem Gemälde des Künstlers Francis Barraud geschaffen.

Da aufgrund des Versailler Vertrags die Deutsche Grammophon AG außerhalb des deutschen Reichsgebiets ihr Markenzeichen und den Namen "Grammophon" nicht mehr nutzen durfte, wurde die Firma Polydor[3] für den Export gegründet. Da es im Gegenzug dem ehemaligen Mutterunternehmen, der britischen Gramophone Company, nicht gestattet war, ihre Markenzeichen und Namen in Deutschland zu nutzen, gründete die Gramophone Company 1924 die Electrola-Gesellschaft[4] in Nowawes (heute Potsdam-Babelsberg). Im Jahr 1933 fiel das Unternehmen der Arisierung zum Opfer. Die anschließende Emigration, zu der die Eigentümer und etliche der verpflichteten Künstler gezwungen waren, führte zu Einbußen in der künstlerischen Qualität sowie der Breite des Plattenrepertoires. 1937 übernahm Telefunken die Deutsche Grammophon AG, verkaufte sie aber schon 1941 an Siemens & Halske weiter.

In der Nachkriegszeit entwickelte sich die Deutsche Grammophon zum bedeutendsten deutschen Tonträgerunternehmen und Ernst von Siemens[5] entwickelte das Unternehmen in den 1940-iger und 1950-iger Jahren zum uneingeschränkten deutschen Branchenführer. 1962 tauschten Philips[6] und Siemens & Halske[7] ihre Anteile an den Labels Philips sowie Deutsche Grammophon je zur Hälfte. Nach einer Umstrukturierung der Deutschen Grammophon Gesellschaft und der Philips Phonographische Industrie im Jahr 1971 folgte die Gründung der PolyGram[8] mit Hauptsitz in Baarn (Niederlande) und Hamburg. Das 75. Firmenjubiläum wurde 1973 in der Stadthalle Hannover gefeiert.

1965 begann die Produktion von Compact Cassetten, aber ab 1981 begann die schrittweise Umstellung auf CD-Produktion.

Die Deutsche Grammophon ist noch heute als Plattenlabel auf dem Markt. Sie ist Teil der Universal Music Group[9], in der die PolyGram 1998 aufging.

Sie haben weitere Informationen zu dieser Firma, dann können Sie uns diese durch einen Klick auf den folgenden Link übersenden: Ich habe Infos zu dieser Firma. Vielen Dank!


Werbung und Prospekte zu Deutsche Grammophon AG

Sie haben weitere Werbung/Prospekte dieser Firma, dann können Sie uns diese durch einen Klick auf den folgenden Link übersenden: Ich habe Werbematerial zu dieser Firma. Vielen Dank!


Quelle / Einzelnachweise / Informationen

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Gramophone_Company
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Nipper
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Polydor
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Electrola
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_von_Siemens
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Philips
  7. https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_%26_Halske
  8. https://de.wikipedia.org/wiki/Polygram
  9. https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Music_Group