Dual Einbauchassis 1004

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hersteller / manufacturer Dual (Gebrüder Steidinger)
Ort / local/city St. Georgen - Schwarzwald
Land / country Deutschland
Modell / model Einbauchassis
Type / type 1004
Fertigungsjahr / year of manufacture 1957-59
Geräteart / type of unit Plattenspieler
Gehäuse / case
Gehäuseform / type of case Einbaugerät (ohne Gehäuse)
Prinzip / principle NF-Verstärkung
Vers-sp./ operating voltage (Volt) 110 - 125 - 150 -160 - 220 - 240
Betriebsart / AC, DC, battery Wechselstrom
Bestückung / equipped with
Lautsprecher / loudspeaker
Breite/Höhe/Tiefe / width/height/depth 28.50 / 13.00 / 21.00 cm
Gewicht / weight 4.30 Kg
Neupreis / Währung / price 152.00 DM
Plattenspieler / turntable
P.Hersteller / P. manufacturer Dual
P.Modell / model Einbauchassis
P.Typ / type 1004
P.Kategorie / P.category Wechsler + Haltearm
Drehzahlen / rotations -16- -33- -45- -78-
Antrieb / drive Reibrad
Tonabnehmer / pickup Mono Kristalltonabnehmer
Zusatzinfos / additional information
Sonstiges
Schaltung / schematic Hier geht es zur Anfrage
Interne / internal / Information 0
Sonstiges / others Tonabnehmer: Duplo Mono Kristallsystem CDS3 mit Duplonadel DN2.
Anmerkung1 / comments1 Wie bereits der Dual Wechsler 1003W, ist auch der 1004 mit dem neuartigen Luxor Prinzip der Plattengrößenabtastung ausgestattet. Hierbei klappt beim Aufsetzen des Tonarms ein Gummirädchen aus dem Tonkopf, setzt in der Auslaufrille der Platte auf und fährt zum Plattenrand. Dort klappt das Rädchen wieder in den Tonkopf ein und die Nadel setzt passgenau in der Einlaufrille der Platte auf. Das patentierte Luxor Prinzip der Plattengrößenabtastung wurde von der schwedischen Fa. Luxor entwickelt. Dual erwarb eine Nutzungslizenz für dieses Patent. Weitere Features: Automatische Abhebung des Reibrades vom Tellerrand und von der Motorspindel bei Ausschaltung, zur Schonung und zur Vermeidung von Druckstellen im Reibrad. Der Plattenwechsler 1004 basiert auf dem Vorgänger 1003W, hat jedoch einige Änderungen erfahren. Die Kunststoffteile sind nun in grau gehalten, die Nadelumschaltung erfolgt nicht mehr mit den Starttasten (2 beim 1003), sondern manuell am Tonkopfeinschub, frontseitig mit einem kleinen Hebel. Es gibt nur noch eine Starttaste, die beiden weiteren Tasten sind eine Wiederholungsschaltung (Repeat) und eine Stop Taste für einen Abbruch des Spielvorganges.
Anmerkung2 / comments2 Standardzubehör: 7mm Wechselachse (AW1), kurzer Plattenstift für das Einzelspiel, Single Puck. Optional zu erwerben war die dicke Abwurfsäule (AS3) für Singles mit großem Mittelloch. Die AS3 kostete 12,--DM extra. Das hier beschriebene Grundmodell des 1004 war noch als Mono Plattenspieler ausgelegt. Weitere Modelle folgten als 1004S u. A., die auch stereotauglich waren.
Quellenangaben / reference Bedienungsanleitung des Herstellers, Datenbanken Dr.Eckart Viehl - Radiomuseum Bocket, Eigenes Gerät (selbst erfasste Daten), Info Sammler, Werbeprospekt des Herstellers
Hersteller Info / manufacturer info Firmeninfo
Firmenwerbung / business advertising Firmenwerbung
Bildmaterial / images
Erstellt/Zuletzt Bearbeitet / created / last edited RMB,
Projekt Seriennummern