Geräte aus 1925-1950

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


In diesen Seiten möchte ich Ihnen einiges der Geräte vorstellen die sich im Museum befinden.

Alles begann in den zwanziger Jahren hier gibt es aber leider noch keine Geräte die ich Ihnen zeigen könnte, bis auf Lautsprecher die es von der Firma Loewe gab.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, waren die Lautsprecher einst in einem bedauerlichen Zustand. Eine Malerin aus den Niederlanden hat diese Stoffe auf Seide nach gemalt, was mich einiges kostete, aber dafür sehen diese Teile heute wieder gut aus, und man kann diese hier im Museum anschauen. Bei dem Lautsprecher handelt es sich um die Type EB 71.

Hier gibt es nun eine Radioleiche die leider die Zeit nicht so richtig überstanden hat, es ist ein oder sollte ein 2H3N sein.

Das Innenleben wurde komplett umgebaut. Der Kasten an der Seite ist auch nicht original. Außerdem wurden alle Anschlusspunkte an der Frontseite entfernt und dann durch eine Metallschiene verdeckt. Was für eine Schaltung in dem Gerät steckt ist für mich nicht ersichtlich, denn auch hier fehlte eine Röhre.

Das ist aus den 20er Jahren erst einmal alles, aber aus den 30er sind es schon mehr Geräte die hier vorhanden sind.

Dazu zählt der Strommeister GW aus dem Jahre 1935-36, der RL = (Radio Loewe) 137W und 237 W


Der Strommeister aus 1935-36 kam in einem sehr schlechten äußerlichen Zustand hier an. Das Gerät wurde von mir neu lackiert, von Seiten der Technik wurde das Gerät nur gereinigt, denn es sollte hier der originale Zustand erhalten werden, und nicht wie es oft üblich ist über-restauriert. Die WG34 und die 30NG sind noch original wobei die WG41 ausgetauscht wurde. Wer hat eine WG41 um das Gerät wieder original zu bestücken?

Weitere Geräte aus dieser Zeit sind der Opta RL = (Radio Loewe) 137 W oder GW und der RL 237 W oder GW, hier kann man noch anhand der Typenbezeichnung sagen um was für ein Gerät es hier geht. Der RL 137 ist somit ein Einkeiser aus dem Jahre 1937, beim RL 237 wäre es dann ein Zweikreiser.


Eine Besonderheit der Loewe Tasten-super von 1939

Leider gelang es 2014 nicht das Gerät ins Museum zu holen aber man stellte uns die Bilder zur Verfügung.

Dafür ein dickes Dankeschön.

Ich werde hier nicht alle Geräte vorstellen können, so ist das ja auch nicht gedacht, wer nun immer noch nicht neugierig geworden ist der sollte halt wirklich einmal das Museum besuchen, auch finden Sie viele der Geräte die sich im Museum befinden in der Datenbank.

Bis 1950 gibt es hier noch so einiges zu sehen, auch Geräte die nicht jeder besitzt. Darunter fallen auch Geräte aus den Kriegswirren, Einmarsch in die Niederlande, beschlagnahmte Geräte die dann von Loewe und ebenso anderen deutschen Firmen verkauft wurden, natürlich dann unter dem Namen Loewe = Löwe aus der Zeit 1940 bis 1942. Kommen Sie und staunen was es wirklich so alles gibt.