Kategorie:Loewe Globus

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Serie Globus der Firma Loewe Opta zählt zu den Mittelklasse Geräten. Der Globus 53 - 1853 wurde in diversen Varianten gebaut, der 537W wurde teilweise mit sehr schönem Furnier (Wurzelholz?) hergestellt. Ob es auch Export Versionen gibt? Im Internet gibt es auch angebliche Versionen Globus 53 1983 WE diese Angaben stammen nicht von Loewe und sind meiner Meinung nach falsch, denn dem Radiomuseum liegen Unterlagen vor wo 99% aller Geräte aufgelistet sind.

Die einzelnen Typen des Globus 53/1853 möchte ich hier einmal darstellen.

Da gibt es große Unterschiede, Loewe hat da wirklich herumgebastelt, weil kein Konzept wirklich "gut" war, es gab 1953 noch keine speziellen Röhrentypen, die das Problem endgültig hätten lösen können (ECC 85 & Co), sämtliche Versionen waren speziell auf UKW ausgerichtet.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterschiede zwischen 1853 W und 1853 Wa

1. Erste-ZF-Stufe: 1853 W: EF 43: 1853 Wa: EAF 42

2. ZF-Stufe: 1853 W: EAF 42, 1853 Wa: EF 43

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterschiede zwischen 1953 W und 1853 Wb

1. Erste ZF-Stufe: 1853 W: EF 43 (???), 1853 Wb: EAF42

2. Zweite ZF-Stufe: 1853 W: EAF42, 1853 Wb: EF43 (???)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterschiede zwische 1853 W und 1853 Wc

1. Erste ZF-Stufe: 1853 W: EF 43, 1853 Wc: EF 41

2. 2. ZF-Stufe: 1953 W: EAF 42, 1853 Wc: EF 85

3. Demodulator: 1853 W: EB41 für UKW und E(A)F 42 für AM 1853 Wc: EABC 80 für FM und AM

4. NF-Endstufe: 1853 W: EL 41 => 3,5 Watt 1853Wc: EL 12 => 8 Watt

5. UKW-Vorstufe: 1853 W: EF 42 (UKW-Pentode) 1853 Wc: EF 80 (Universal-Pentode)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterschied zwischen 1853 W und 1853 GW:

Der GW entspricht dem Wb, aber mit U-Röhrenbestückung => Allstrom-Radio ohne Netztrafo:

Netzgleichrichter: GW-Typ: UY41 => Einweggleichrichter => Brummspannung = 50 Hz

W-Typ: Netztrafo mit Zweiweggleichrichter EZ 80 => Brummspannung = 100 Hz

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterschiede zwischen 1853 W und 1853 Wf

1. UKW-Vorstufe: 1853 W: EF 42 (UKW-Pentode) 1853 Wf: EF 80

2. Erste ZF-Stufe: 1853 W: EF 43 1853 Wf: EF 41

3. Zweite ZF-Stufe: 1853 W: EAF 42 1853 Wf: EF 85 (regelbare EF 80)

4. Demodulatoren: 1853 W: EB 41 für UKW, E(A)F 42 für AM 1853 Wf: EABC 80 für FM und AM

5. Endstufe: 1853 W: EL 41 => 3,5 Watt 1853 Wf: EL 12 => 8 Watt

6. Netzgleichrichter: 1853 W: EZ 80 => Zweiggleichrichter 1853 Wf: Selen-Brückengleichrichter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dazu gehören Bauteile-Unterschiede, da diese den Röhrentypen angepaßt werden mußten.

Die Typen W, Wa, Wb und GW arbeiten mit einer sog. Reflexschaltung.

Dabei wird die erste ZF-Verstärkerstufe doppelt genutzt, zum Einen als ZF-Verstärker und zum Anderen als NF Vorstufe. Da die Stufe geregelt wurde, war der Klirrgrad sehr hoch, diese Radios verzerrten bei starken AM-Sendern deutlich hörbar => schlechtes Sparkonzept !!!!!!!!!

Diese Schaltungsart neigt auch zum Brummen, ersparte aber eine zusätzliche NF-Röhre => billiger !!!

Die Typen Wc und Wf arbeiten mit der Triode der EABC 80 als NF-Vorverstärker, diese Typen arbeiten also NICHT mit Reflexschaltung => moderner !