Wie alles begann Loewe Berlin

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wie alles einmal begann. Infos zu Loewe Berlin, Düsseldorf u. Kronach.

Erinnerungen aus vergangener Zeit.

Alles begann einmal im Jahre 1923 in Berlin Friedenau in der Niedstraße 5 hier war die Gründerzelle der Radiofirma Loewe Opta.

Was wurde aus der Gründerzelle der Loewe. Einige Bilder und etwas Text sollen hier etwas helfen, die Geschichte der Fa. Loewe etwas näher kennen zu lernen.

Zitat:

Guten Tag, Herr Stellmacher,

ich habe mich sehr über Ihre schnelle Antwort gefreut.

Das Foto wird von mir benutzt für meine Stadtführungen durch Friedenau. Ich halte dann zur Illustrierung eines Ortes auch historische Fotos hoch. Ansonsten erfolgt von mir keine weitere Verwertung. Ich habe bereits eine Kopie eines alten Fotos des Fabrikgebäudes von Loewe-Opta, darauf fehlt aber die interessante Nachbarbebauung, die auf Ihrem Foto zu sehen ist. Ich wäre also für Ihr Foto sehr dankbar.

Berlin-Friedenau hatte eine interessante gewerbliche Entwicklung seit den 1880er Jahren. Es lag nahe an der expandierenden Reichhauptstadt Berlin, hatte aber Platz und moderate Grundstückspreise. Zu den Firmengründungen dort gehörten die Askania-Werke und die C.P.Goerz-Fabrik, alles feinmechanische, erfolgreiche Betriebe. Deswegen vielleicht auch die Ansiedlung von Loewe-Opta in dieser Gegend.

Nachdem das eingeschossige Landhaus und Fabrikationsgebäude von Loewe-Opta ca. 1934 abgerissen wurde, errichtete der Architekt Hermann Mohr 1935 an der Stelle ein Wohnhaus im Stil der Neuen Sachlichkeit, das heute unter Denkmalschutz steht. In diesem Haus hatte der Schriftsteller Erich Kästner ab 1935 ein Arbeitsbüro bei seiner Sekretärin Elfriede Mechnig.

Literatur dazu: Lemburg, Peter u.a.: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Berlin. Bezirk Schöneberg. Ortsteil Friedenau. Berlin: Verlag Willmuth Arenhövel.2., verbesserte Aufl. 2001.

Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Zitat Ende:

Hier einige Bilder wie es heute dort aussieht.

Das © der Bilder liegt hier bei Gudrun Blankenburg und dem Radiomuseum dem die Bilder zur Verfügung gestellt wurden. Danke.

Auf Bild 1 ist noch die Spitze des Rathauses zu sehen, welches auch aus der Gründerzeit von Loewe stammt.

Ich suche weitere Infos zu den anderen Standorten der Loewe in Berlin, wer hier mit Bildern und Infos helfen kann, der möge sich bitte an mich wenden.