Eveready

Aus Radiomuseum-bocket.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Translate into Flagge-grossbritannien-wehende-flagge-25x38.gif Spanish-flag-2.gif Schwed4.gif Italien15.gif China2.gif Portugal13.gifFrankreich20.gif Dutch-flag-13.gif Greece-flag-2.gif Russian-flag-4.gif Norwegen flagge gif.gif Ungarn flagge.gif Suedafrika fahne.gif Tschechien-fahne.gif Globe-50.gif and many more languages
ACHTUNG! Nach der Übersetzung funktionieren die Links mit den Flaggen nicht mehr! Weitere Sprachen können nur auf der Originalseite ausgewählt werden!



Informationen zur Firma Eveready (Ever Ready / National Carbon Company), Columbia, USA

Am 10. Januar 1899 erhielt die von Conrad Hubert im Jahr 1898 gegründete American Electrical Novelty and Manufacturing Company[1] das Patent für ein elektrische Gerät, die Taschenlampe, eine Papierröhre mit der Glühbirne und einem groben Messingreflektor am Ende, das von einer Batterie betrieben wurde.

1905 änderte Hubert den Namen in The American Ever Ready Company und verkaufte Taschenlampen und Batterien unter der Marke Ever Ready. 1906 gründete er die britische Ever Ready Electrical Company[2] für den Export von Batterien gegründet. 1914 wurde die American Ever Ready Company Teil der National Carbon Company[3] und Hubert blieb Präsident des Unternehmen. Die Marke wurde auf Eveready abgekürzt. Zum gleichen Zeitpunkt wurde die britische Ever Ready Electrical Company unabhängig.

1917 fusionierte die National Carbon Company mit Union Carbide[4] zur Union Carbide and Carbon Company und verwendete für den Zeitraum von 1917 bis 1921 das Markenzeichen DAYLO für seine Taschenlampen und Batterien. Lange wurden die Batterien unter der Marke Eveready, aber später dann wurden alle Produkte unter dem neuen Markennamen Energizer vertrieben.

Eveready Battery Company/Energizer entwickelten die erste 9-Volt-Batterie (1956). Ebenso entwickelte das Unternehmen die ersten Batterien für Transistorradios. Auch die ersten wiederaufladbaren Nickel-Cadmium-Akkus kamen 1958 von Energizer. Die erste Standard-Alkaline-Batterie wurde 1959 von Energizer entwickelt.

Energizer entwickelte um 1960 die erste Silberoxid-Zelle für die Verwendung in Hörgeräten oder Uhren. Damit schuf man auch die Grundlage für die Lithiumbatterie-Technik, die erstmals 1963 mit einer Lithium-Zelle marktreif wurde.

1986 verkaufte Union Carbide seine Division Battery Products für 1,4 Milliarden US-Dollar an die Ralston Purina Company[5] und wurde zur Eveready Battery Company, Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Batterien Eveready und Energizer einen Marktanteil von 52 Prozent. Das Unternehmen unter Ralston verlor Marktanteile an den Rivalen Duracell.

1992 kaufte das Unternehmen die britische Ever Ready Electrical Company (Hersteller von Gold Seal- und Silver Seal-Batterien) von Hanson Trust und brachte seine frühere Tochtergesellschaft wieder in den Besitz.

1999 verkaufte Eveready seinen Geschäftsbereich für wiederaufladbare Batterien, vermarktet sie jedoch weiterhin für den Einzelhandel.

Im Jahr 2000 gliederte Ralston Eveready aus, die dann zur Holdinggesellschaft Energizer Holdings, Inc.[6] wurde, mit Eveready Battery Company, Inc als wichtigste Tochtergesellschaft.

Die meisten Batterien werden in China hergestellt. Es gibt auch zahlreiche Produktionsstätten außerhalb der USA.

Sie haben weitere Informationen zu dieser Firma, dann können Sie uns diese durch einen Klick auf den folgenden Link übersenden: Ich habe Infos zu dieser Firma. Vielen Dank!


Werbung und Prospekte zu Eveready (Ever Ready / National Carbon Company), Columbia, USA

Sie haben Werbung/Prospekte dieser Firma, dann können Sie uns diese durch einen Klick auf den folgenden Link übersenden: Ich habe Werbematerial zu dieser Firma. Vielen Dank!

Quelle / Einzelnachweise / Informationen