Akai

Aus Radiomuseum-bocket.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Info zur Firma

Die Firma wurde 1929 gegründet und produzierte zunächst Elektromotoren für Filmprojektoren, später auch für Plattenspieler. Die weitere Unternehmensgeschichte trug wesentlich zur Einführung und Marktdurchsetzung verschiedener Innovationen in der Magnetband gebundenen Audiotechnik bei. Um 1980 entstand die Musiksparte „Akai Professional“ mit Produktions- und Bühnenequipment für moderne Musik. Im Jahre 2000 ging die Firma Akai in die Insolvenz (die inzwischen ausgegründete Akai Professional ebenfalls 2005). Unter der Marke Akai werden heute Fremdfabrikate vermarktet. Mehr zu Akai siehe Wikipedia
Ebeso zu finden über Akai International GmbH. 6079 Buchenschlag bei Frankfurt/Main, Am Siebenstein 4.





Werbung und Prospekte Akai


Weitere Infos siehe HiFi Archiv Info